Das Rennen am 18 -19.06.2016 in Dauborn ist leider abgesagt. Weitere Infos hier.

 

 


 


Am 09.04.2016 fand bei herrlichem Wetter auf dem Hof Tolksdorf der DRCV Jugendlehrgang mit 13 Nachwuchsfahrern statt.

 

Vormittags wurde den Jugendlichen beim theoretischen Teil das Regelwerk vom DRCV, die Vorschriften für Rennbekleidung, sowie auch die Fahreigenschaften des Autos näher gebracht. Anschließend fand der Praktische Teil, in bereitgestellten Autos vom ATC Osnabrück, statt. Hier wurde mit den Jugendlichen Teilnehmern auf mehreren Übungsstationen, unter anderem das Anfahren und Bremsverhalten geübt. Alle Teilnehmer haben den Jugendlehrgang erfolgreich beendet und erhielten ihr ersehntes Zertifikat vom DRCV.

 

Wir bedanken uns für die hervorragende Vorbereitung vom ATC Osnabrück und der Familie Tolksdorf.

 


 

Hallo Motorsportfreunde,

 

wir haben uns bezüglich der geplanten Doppelveranstaltungen in Herbern und Vellern mit dem NWDAV zusammengesetzt. Leider sind wir hier bezüglich der unterschiedlichen Technischen Regelwerke zu keiner Einigung gekommen.

 

Es werden somit in diesem Jahr keine Doppelveranstaltungen gemeinsam mit dem NWDAV stattfinden.

 

Um nächstes Jahr wieder gemeinsame Veranstaltungen austragen zu können, wird überlegt hierzu ein Gremium mit den Verbänden zu gründen, wo sie das Technische Regelwerk überarbeiten und wieder aufeinander abstimmen können. So soll gewährleistet werden, für die Saison 2017, wieder auf einer gemeinsamen Basis aufzubauen.

 

Wir hoffen dennoch auf eine erfolgreiche Saison für alle Vereine und deren Fahrer.

 

Der Vorstand

 


 

Wie auf der Jahrerhauptversammlung verabschiedet, hier wichtige Informationen zur Transponderanlage.

kloft kloft kloft


 


 

Die Siegerehrung 2015 liegt nun auch hinter uns. In diesem Jahr fand sie zum 1. Mal in der Schützenhalle „Platte Heide“ in Menden statt. Der Vorstand hat nicht mit einem so großen Ansturm von fast 600 Leuten gerechnet, daher war leider alles etwas beengt und wir mussten zusammen rücken. Aber ich denke, die intensiven Vorbereitungen haben sich dennoch gelohnt und wir haben zusammen einen schönen Abend verbracht.

 

Für die Hilfe vor und auch während der Siegerehrung bedanke ich mich ganz herzlich bei meinem Vorstandsteam, Jörg Bäumer, Volker Wibbeler, MS-Musik, Oliver Schütte, Frank Bennemann, Timo Altenseuer, Frank Moczarski, Stefan Drees, Gaby und Günter Temme, Chris Hermes, Christoph Wesp, Heike Willenbrink, Theo Schlotböller, Herbert Determann, Monic und Marius Madesta, Timo Pähler, Katrin und Karsten Missal, Sebastian und Daniel Willmer, Dominik Jagielski, den Jungschützen des Schützenvereins „Platte Heide“ und dem Team der Stadt Menden.

 

Ganz herzlich möchte ich mich bei den Ehrengästen der diesjährigen Siegerehrung, unseren Legenden, Josef Stentrup, Bernd Ahnendorp, Horst Pfannkuche, Stefan Altenseuer, Berni Wöhle und Helmut Vieker bedanken. Vielen Dank, dass Ihr unserer Einladung gefolgt seid und Euch bereit erklärt habt, die Pokale an unsere Fahrer zu übergeben. Es war uns allen eine große Ehre.

 

Ein besonderer Dank gilt auch den zahlreichen Sponsoren, die uns in diesem Jahr unterstützt haben!

 

Danken möchte ebenfalls den Fahrerinnen und Fahrern, die in diesem Jahr an der DRCV-Meisterschaft teilgenommen haben, aber auch allen anderen, die sich dem DRCV verbunden fühlen und unsere Veranstaltungen besucht haben.

 

Nicht zuletzt gebührt den Veranstaltern, ihren Mitgliedern und zahlreichen Helfern mein Dank, für die gute Vorbereitung und Durchführung der diesjährigen Rennen.

 

Vielen Dank auch an die DRCV-Zeitnahme für ihren Einsatz und die gute Zusammenarbeit.

 

Wenn ich auf die Saison 2015 zurück blicke, sehe ich natürlich einige Probleme. Vieles sind wir bereits angegangen und nun müssen wir sehen, dass wir den Rest auch noch packen. Ich denke, wir haben eine Menge richtig gemacht, auch wenn sicherlich nicht alles für Euch verständlich ist. Ich habe eine Menge Zeit geopfert und manchmal mag ich mich selber im Spiegel nicht anschauen, weil ich Entscheidungen gegen Euch, meine Freunde, treffen musste.

 

Anschließend sind einige zu tiefst beleidigt und andere klopfen mir auf die Schulter „richtig gemacht“...

 

So hab ich einige meiner Freunde verloren, aber auch neue gefunden. So ist nun mal das Leben!

 

Aber wie und wann lernen wir das? Im Leben kommt es auf viele Kleinigkeiten an, aber auch Kleinigkeiten entscheiden beim Autocross! Der Spielraum für Fehler ist sehr klein.

 

Ein paar Zentimeter früher oder später bremsen, heißt, dass ihr Helden oder aber die Deppen seid! Heißt, dass ihr die Fahrertür trefft oder ein umjubeltes Überholmanöver fahrt.

 

In jeder Sekunde unserer Rennen kann genau das passieren! Wir kämpfen um jeden Meter in jeder Sekunde bis zur Zielfahne. Für jeden Zentimeter zerreißen wir uns selbst und jeden der dazu gehört, unsere Räder krallen sich in den Boden für jeden Zentimeter. Weil wir genau wissen, wenn wir diese Zentimeter nachher zusammen zählen, ist genau das der Unterschied zwischen gewinnen und verlieren.

 

In jedem Zweikampf gewinnt nur der, der für ein Stückchen Erde alles gibt. Genau das ist es, was Autocrosser ausmacht, für dies Stückchen zu kämpfen. Weil es das ist, was für uns Leben heißt. Schaut Euch in Eurem Freundes- und Bekanntenkreis und auf dem Crossplatz einmal um. Ihr werdet Leute sehen, die denken wie die meisten von uns. Ihr werdet Leute sehen, die alles für ihr Team geben, sich selbst sogar opfern würden. Das ist es, was ein Team ausmacht, das ist es was den DRCV ausmacht.

 

Wenn es darauf ankommt, stehen wir zusammen, denn sonst gehen wir alle als Einzelgänger unter.

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch, auch im Namen meiner Vorstandskolleginnen und Kollegen, eine schöne Adventszeit.

 

Euer

 

Karsten Wesp

 


 

 

 

 

DRCV-News